Cho Oyu Expedition: Sherpastreik – keine Fixseile am Berg

Gleich nach dem Frühstück starten wir in Richtung Lager 1. Nach dem Verlassen des Basislagers – bereits allgemeine Aufbruchstimmung (Abreise) vieler Expeditionen – setzen wir uns nochmals zusammen und ich entschließe, unseren Gipfelgang um einen Tag zu verschieben. Mein „Bauchgefühl“ bewog mich zu dieser Entscheidung. Also, noch einmal zurück ins Basislager und ein Tag länger „Rasten“. Als wir wieder ins Basislager kommen, sehen wir eine große Menschenansammlung.

Sherpa-Streik im Basislager des Cho Oyu
Sherpa-Streik im Basislager des Cho Oyu

Die „Sherpas“ halten gerade eine Sitzung ab und beschließen einen Sherpastreik. Dies bedeutet, dass sich die Sherpas weigern, den Berg weiter mit Fixseilen zu versichern und mit ihren Kunden aufzusteigen. Bedeutet: Die meisten Expeditionen haben somit keine Gipfelchance mehr. Auch viele selbständige Bergsteiger verlieren ohne Fixseile ihre Chance auf den Gipfel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.