Summit Expedition Aconcagua 2011

 Aconcagua  6962m              29.11. bis 21.12.2011

Aufstiegsrouten Aconcagua: Schwarz: Polengletscher Weiß: Polentraverse
Aufstiegsrouten Aconcagua: Schwarz: Polengletscher Weiß: Polentraverse

Teilnehmer:

Andreas Benndorf
Dany Borowek
Bernd Görmar
Michael Quade
Armin Koch
Michael Iselborn

 Leitung:

Rupert Hauer, staatl. gepr. Berg- u. Schiführer

 Geplante Aufstiegsroute:    Polengletscher bzw. Polentraverse

 

Der Anmarsch wird von Punta de Vacas zum Basislager Plaza Argentina (Basislager 4.203 m) verlaufen. Rückmarsch ist geplant über Plaza Mulas  nach Puente del Inca.

Wenn es die Technik zulässt werdet ihr auf dieser Homepage über den Verlauf der Expedition und hoffentlich aktuell von der Erreichung des Gipfels informiert. Am Ende der Reise wird ein Reisebericht „online“ gestellt.

Vorerst jedoch freuen wir (gesamte Team) uns auf eine wunderschöne Reise nach Südamerika zum ^ Aconcagua ^

Luftaufnahme Aconcagua
Luftaufnahme Aconcagua

Berg Heil vom Gipfel des Pik Lenin!

Gipfelfoto Pik Lenin, 7.134m
Gipfelfoto Pik Lenin, 7.134m

Wie bereits telefonisch mitgeteilt, waren wir am 03.08.2011, um ca. 13.30 Uhr Ortszeit, bei super Wetter am Gipfel auf 7.134m. Lorenz, Tanja, Susanne, Dietmar, Brigitte, Christian, Peter und ich erreichten den Gipfel. Pascal entschloss sich wegen starker Kopfschmerzen, im HL 2 zu bleiben und auf den Gipfel zu verzichten. Eine schwierige Entscheidung um 04.00 Uhr am Morgen! Die anderen sind gleich danach bei sehr gutem Wetter gestartet. Kein Wind, warme Temperaturen – einfach ideal.

Windfahnen am sogenannten Messer am Gipfelgrat des Pik Lenin
Windfahnen am sogenannten Messer am Gipfelgrat des Pik Lenin

Das sogenannte „Messer“, die schwierigste Stelle am Gipfelgrat, war bereits mit Fixseilen abgesichert. In diesem Bereich wurde es auch etwas unfreundlich – Wind kam auf. Trotzdem gestaltete sich der weitere Aufstieg erträglich, da die Temperaturen sehr angenehm waren. Um 13.30 Uhr erreichten wir geschlossen den Gipfel (als Abbruchzeit wurde von mir 14.00 Uhr vorgegeben). Nach ein paar Gipfelfotos stiegen wir wieder ins HL 2 ab. Um 19.00 Uhr erreichten alle Teilnehmer wohlbehalten Lager 2. Müde aber zufrieden wurde die letzte Nacht im HL verbracht. Bereits um 07.00 Uhr bauten wir die Zelte ab und stiegen ins ABC ab. Um 14.00 Uhr konnten wir dann im ABC das erste Bier köpfen und auf den Gipfelsieg anstoßen.
Heute, mit etwas Kopfweh (muss die Höhe sein, oder?), wurde die Ausrüstung zusammengepackt und ins BC abgestiegen. Dort wurden wir bereits herzlich empfangen.
Der weitere Plan:
Nachdem sich der Flug Osh – Bishkek nicht verschieben lässt, bleiben wir einen Tag länger im BC und danach 2 Tage in Osh. Am 9. fliegen wir dann mit der Antonov nach Bishkek und am 10. zurück nach Deutschland. Der Abschlussbericht wird dann von mir in Mauterndorf am 11.8. verfasst.

Ich hoffe, die Berichte haben euch gefallen. Danke fürs Mitfiebern und Daumenhalten.

Liebe Grüße aus dem Basislager in Atchik Tash –

Rupert und Team

Telefonbericht vom Gipfel!

7 Teilnehmer stehen in diesen Minuten (13:30 Ortszeit) gemeinsam mit Rupert am Gipfel des Pik Lenin und genießen nach einem beschwerlichen und fast 10 stündigen Aufstieg die Aussicht.

Hintergrundberichte folgen, sobald alle wieder gut im ABC angekommen sind.

Hier die Karte, wo man den Gipfel des Pik Lenin sehen kann:


Größere Kartenansicht

Pik Lenin: Aufbruch zur Gipfelbesteigung

Haben auf Grund des Wetterberichts von Gabl Charly aus Innsbruck unseren Gipfeltag auf Mittwoch 3.8. verschoben. Starten also morgen, 1.8. Richtung Lager 1. Heute in der Nacht war es auf Grund stürmischen Wetters sehr unruhig. Morgen werden wir um 05.00 Uhr aufbrechen. Derzeit sind viele Leute (schätze an die 300) am Berg unterwegs. Im Lager 1 tritt man sich förmlich auf die

Füße.

Die verbliebenen 8 Teilnehmer sind alle wohlauf und in guter Verfassung. Wir rechnen mit ca. 8 bis 10 Stunden Aufstieg – also Gipfelzeit bei uns ca. 12/13 Uhr.

Schöne Grüße nach Hause vom ganzen Team

Einrichten von H2 auf 6.130m

Hallo Leute,
uns gehts ganz gut. Haben derzeit schlechtes Wetter, ist aber egal – sind im ABC.
Haben gestern unsere Hochlagerkette fertiggestellt, d.h. Lager 2 auf 6.130 m (Gipfel des Pik Razdelnaya) aufgestellt. Warten jetzt noch gutes Wetter ab, dann kanns losgehen.

Reinigungsarbeiten an der Person im ABC - 29.7. 11
Reinigungsarbeiten an der Person im ABC - 29.7. 11

Leider haben uns bereits 2 Kameraden (Klaus und Hannes) Richtung Heimat verlassen. Dirk kuriert derzeit seine Wehwechen im BC aus. So wie es aussieht werden wir am Sonntag, 31.07. Richtung Gipfel starten. Somit wäre der 2. August unser Gipfeltag. Die Stimmung in der Gruppe ist ausgezeichnet, geprägt von guter Kameradschaft.
Die 2 Ruhetage (heute und morgen) werden intensiv für Flüssigkeitsaufnahme und relaxen genützt. Besuche bei österreichischen Bergsteigern in den Nachbarlagern stehen ebenfalls am Programm. (Käsekraineressen!!!!)

Die schönsten Grüße aus Krigistan

Rupert und Team

 

Einrichten des Hochlager 2 auf 6.130 m
Einrichten des Hochlager 2 auf 6.130 m