Ankunft im Basislager des Mount Everest

Nach einer kleinen Odyssee bin ich nun endlich im Basislager auf der Nordseite des Mount Everest angekommen.

Mit dem Transfer ins Everest BC ist ein bisschen was schief gelaufen. Ich musste gestern mit 3 Bergsteigern, die nach Kathmandu wollten, mitfahren, da nur ein Auto zur Verfügung stand. Das bedeutete, dass ich ca. 200 km in die falsche Richtung fahren musste. Ich bin dann dort angekommen, wo ich eigentlich nicht hin wollte: in Nyalam, am Ausgangspunkt der Expedition.

Der LO (Officer) hat mir allerdings versichert, dass er was organisieren wird, damit ich tags darauf ins BC komme. Und tatsächlich habe ich es heute bis ins Basislager geschafft. Der eine Tag Verspätung ist derzeit nicht das Problem, ich liege ja super in der Zeit. Schön langsam wird es jedoch Zeit, wieder etwas Körperliches zu unternehmen.

Den Everest habe ich heute erstmals in voller Größe vor mir. Wow – imposant, freu mich auf diese Herausforderung. Die Versicherungsarbeiten sind bis auf ca. 8.400 m vorangeschritten. Nun warte ich den Wetterbericht ab und entscheide dann Taktik und Zeitplan. Anschließend werde ich versuchen, dass ich so schnell wie möglich ins ABC komme. Dieses liegt bereits auf ca. 6.500 m. Melde mich dann von dort wieder.

 LG vom Fuße des Everest, Rupert