Berg Heil vom Gipfel des Pik Lenin!

Gipfelfoto Pik Lenin, 7.134m
Gipfelfoto Pik Lenin, 7.134m

Wie bereits telefonisch mitgeteilt, waren wir am 03.08.2011, um ca. 13.30 Uhr Ortszeit, bei super Wetter am Gipfel auf 7.134m. Lorenz, Tanja, Susanne, Dietmar, Brigitte, Christian, Peter und ich erreichten den Gipfel. Pascal entschloss sich wegen starker Kopfschmerzen, im HL 2 zu bleiben und auf den Gipfel zu verzichten. Eine schwierige Entscheidung um 04.00 Uhr am Morgen! Die anderen sind gleich danach bei sehr gutem Wetter gestartet. Kein Wind, warme Temperaturen – einfach ideal.

Windfahnen am sogenannten Messer am Gipfelgrat des Pik Lenin
Windfahnen am sogenannten Messer am Gipfelgrat des Pik Lenin

Das sogenannte „Messer“, die schwierigste Stelle am Gipfelgrat, war bereits mit Fixseilen abgesichert. In diesem Bereich wurde es auch etwas unfreundlich – Wind kam auf. Trotzdem gestaltete sich der weitere Aufstieg erträglich, da die Temperaturen sehr angenehm waren. Um 13.30 Uhr erreichten wir geschlossen den Gipfel (als Abbruchzeit wurde von mir 14.00 Uhr vorgegeben). Nach ein paar Gipfelfotos stiegen wir wieder ins HL 2 ab. Um 19.00 Uhr erreichten alle Teilnehmer wohlbehalten Lager 2. Müde aber zufrieden wurde die letzte Nacht im HL verbracht. Bereits um 07.00 Uhr bauten wir die Zelte ab und stiegen ins ABC ab. Um 14.00 Uhr konnten wir dann im ABC das erste Bier köpfen und auf den Gipfelsieg anstoßen.
Heute, mit etwas Kopfweh (muss die Höhe sein, oder?), wurde die Ausrüstung zusammengepackt und ins BC abgestiegen. Dort wurden wir bereits herzlich empfangen.
Der weitere Plan:
Nachdem sich der Flug Osh – Bishkek nicht verschieben lässt, bleiben wir einen Tag länger im BC und danach 2 Tage in Osh. Am 9. fliegen wir dann mit der Antonov nach Bishkek und am 10. zurück nach Deutschland. Der Abschlussbericht wird dann von mir in Mauterndorf am 11.8. verfasst.

Ich hoffe, die Berichte haben euch gefallen. Danke fürs Mitfiebern und Daumenhalten.

Liebe Grüße aus dem Basislager in Atchik Tash –

Rupert und Team

2 Antworten auf „Berg Heil vom Gipfel des Pik Lenin!“

  1. Hallo Rupert,
    bin in meinem Bergarchiv bei der gebundenen Zeitschrift des deutschen und österreichischen Alpen-Vereins von 1929 auf Karte und Aufzeichnungen von Pamir-Expeditionen gestossen, unter anderem auch auf den Bericht der Erstbesteiger vom Pik Lenin im Jahre 1928.
    Wenn für Dich von Interesse dann sag Lorenz wegen Kopien Bescheid oder schicke mir eine Mail.
    Kommt gut nach Hause.
    Grüße vom Heinz aus Olching

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.